Corporate Design

Der Vater des Corporate Design


Könnten Sie sich Kellog`s Cornflakes ohne die charateristisch rot leuchtende und geschwungene Schrift vorstellen? Nein? Eben. Was wäre wohl Chanel ohne seinen weißen Namenszug auf schwarzem Grund? Corporate Design sagt viel mehr aus als man denkt.
Den Grundstein für diesen Berufszweig legte aber – entgegen mancher Vorstellungen – ein deutscher Architekt am Beginn des 20. Jahrhunderts. Peter Behrens, einer der bedeutendsten Architekten der Moderne, „erfand“ bei AEG das Corporate Design und gilt als Prototyp des Industriedesigners. So ebnete er heutigen Firmen- und Industriedesignern den Weg in eben jene heiß begehrten Bereiche. Behrens wurde bereits 1907 künstlerischer Berater von AEG und schuf im Laufe der Jahre nicht nur ein Firmenzeichen, Werbeplakate oder Mustergeräte in einheitlichem Design, sondern stellte bis 1909 auch die AEG Turbinenhalle fertig, die heute als eine der Ikonen der modernen Architektur gilt.

Während Außenbau und Teile der Fassade den Ansprüchen der Maschinenhalle angepasst wurden und so besonders funktional durch Glasflächen und Stahlträger rhytmisiert sind, um so viel Licht wie möglich ins Innere zu lassen, zitiert Behrens trotz allem auch traditionielle Motive, die sich in der Gestaltung der mittleren Glasfassade des Hauptgebäudes zeigen. Deren Betongiebel ist mehrfach gebrochen und erscheint so nicht nur wie eine italienische Rustizierung, sondern erinnert in seinem Zusammenspiel mit der Glasfront zudem an antike Tempelbauten. Obwohl Peter Behrens nicht direkt traditionelle Motive zitiert, haben auch an der modernen Turbinenhalle manchen die Erinnerung an ältere Vorlagen. Oft genug wurde Behrens deswegen kritisiert – seine Leistung aber – die Glasfassaden, Stahlträger und der ausgesprochen funktionale Bau aber bleiben.

Peter Behrens ist nicht nur ein Vorreiter der modernen Architektur, sondern ebenso eines ganzen Berufszweiges. Das Industrie- und Firmendesign verdankt seine Existenz dem Mut eines Architekten, der mehr sein wollte als „Bekleidungskünstler“ und Fassadengestalter und nach neuen Bauaufgaben und ihren Möglichkeiten suchte.

2 Gedanken zu “Der Vater des Corporate Design

  1. Everything is very open with a precise explanation of the issues.
    It was definitely informative. Your site is very useful.
    Thanks for sharing!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *