Gesa Sander

© Gesa Sander

Die klitzekleinen Besonderheiten in Gesa Sanders Illustrationen

Oft sind es die kleinen Dinge, die jemanden oder etwas besonders liebenswert machen. Ähnlich verhält es sich wohl mit dem Glück – das Schaumkrönchen auf dem Cappuccino, das kleine Lächeln des Gegenübers in der Straßenbahn, die Patschhand des eigenen Kindes, die nach Mamas greift oder der Anruf der Freundin, die wissen will, wie es einem geht – die klitzekleinen Besonderheiten im Leben sind es, die es zu entdecken gilt und die glücklich machen.

© Gesa Sander

 

Genauso geht es mir mit Illustrationen.

Schlage ich ein Buch oder eine Zeitschrift auf, entlocken mir ganz leicht die besonderen Zeichnungen, das grandiose Layout oder die wunderbaren Graphiken ein „Ohhh“ und ein „Mmh“, und ich kann mich über solche Kleinigkeiten einfach nur freuen.

Aus kleinen Dingen entsteht einfach so oft ganz Großes, große Freude, ein großes Schmunzeln oder eine große Berührtheit.

 

 

 

Genauso ging es mir, als ich über Gesa Sander Illustrationen stolperte, die einfach ganz viel Herz und Lebensfreude ausstrahlen.

 

© Gesa Sander

 

Ihre Ideen findet die Hamburger Illustratorin schier überall, quasi auf der Straße. Ihre Inspiration sind Menschen, kleine Läden, Blätter oder Zweige, Sachen der Natur eben oder ihre beiden ihre Kinder. Immer hat sie einen Skizzenblock dabei, den sie für schnelle Zeichnungen nutzt. Die kleinen Situationen des Alltags merkt sie sich und zeichnet diese dann zuhause aus dem Gedächtnis nach. Und die Ergebnisse sprechen für sich. Die Illustratorin, die ursprünglich Graphikdesign studiert hat, scannt ihre Werke dann ein, bearbeitet sie am Computer weiter oder entwirft sie mit dem digitalen Zeichenstift direkt am Rechner.

 

© Gesa Sander

 

Gesa Sander ist eine leidenschaftliche Sammlerin, nicht nur von Ideen, sondern von allem, was die Natur so hergibt, seien es schöne Steine oder die eine wunderbare Muschel aus dem Meer, aber auch von Sammlerstücken des eigenen Großvaters und von jeglichem Kleinkram. Ihr Klinkerhäuschen, in dem sie mit ihrem Man und den beiden Kindern lebt, ist vollgestopft mit jenen Schmankerln, mit Vintagesachen und allem, was das Haus gemütlich macht. Und nicht nur als Illustratorin scheint sie ein gutes Händchen zu haben – mit ihrem Einrichtungsstil ist sie nun „Bewohnerin“ im noch druckfrischen Bildband des Callwey-Verlags, der Einblicke in das Leben inspirierender Frauen gibt.

 

© Gesa Sander

 

Gleich nach ihrem Studium hat sie sich im Illustrationsbereich ihr Standbein aufgebaut. Und neben ihrem Talent hatte sie auch das Glück, in der Verlagsstadt Hamburg zu leben. Von einer Zeitschriftenredaktion ging es in die nächste, sie arbeitet heute beispielsweise für die Brigitte, für Eltern und viele andere Magazine. Gesa Sanders Motto:

 

Choose a job you love and you`ll never have to work.

 

© Gesa Sander

Nachvollziehbar, oder? Das Herzblut zur Berufung zu machen, ist wunderbar! Die Künstlerin entwarf so schon Tapeten, Kindergeschirr, eine Papeterieserie; sie entwickelte Bücherlayouts und übernahm die Illustration von Kinderbüchern. Auch Ideen für ein Kinderkochbuch sind dabei, die man bereits auf ihrer Website bestaunen kann. Sogar Küchenmuffel bekommen so Lust, den Kochlöffel zu schwingen. Und die jüngeren Köche werden so quasi spielend an die Essenskreation herangeführt.

 

Was wir besonders an den Illustrationen lieben? Sie erzählen kleine Geschichten, folgen immer einer Handschrift und sind doch immer wieder neu. Sie sind absolut zeitgemäß, ohne aber jedem Trend zu folgen, und sie zaubern ein großes Lächeln ins Gesicht.

 

© Gesa Sander

 

Ja, Gesa Sanders Illustrationen sind wie die bunten Zuckerperlen aus Kindertagen – sie machen, ob Groß oder Klein, glücklich.

 

 

 

 

Maria Di Martino gefällt dieser Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *