Chrstian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

© Chrstian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

DailyArtDesign-Interview mit Christian Haselmaier alias Christian Magic_Light_1977 – Fotograf

DAD: Hallo, erzählst du uns ein wenig über dich und deinen
Werdegang?

CH: Fotografie habe ich bereits von Kindesbeinen an hautnah miterlebt, mein Vater war begeisterter Fotograf, er hat selbst im eigenen Fotolabor seine S/W Fotografien entwickelt, sowie gestaltet. Mit einer Spiegelreflex von Canon, einer T90 und ein paar Objektiven habe ich begonnen, später die erste Digicam von Fuji, jetzt bin ich seit einiger Zeit mit einer Canon EOS unterwegs und sehr zufrieden.

 
DAD: Wann hast du deine Karriere als Fotograf gestartet?


CH:
Im Jahre 2010, als ich erstmals Postkarten mit meinen Motiven in einem Museumsshop aufgelegt habe.

Darauf folgten erste praktische Erfahrungen in der Objekt-, Kunst- sowie Ausstellungsfotografie bei verschiedenen kulturellen Einrichtungen. Seit dem Jahre 2011 bin ich auf Posterlounge registriert.

Für die Zukunft plane ich eine eigene Ausstellung meiner Werke.

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

© Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

 

DAD: Hast du einen Lieblingskünstler und wer oder was inspiriert dich bei
der Arbeit?

CH: Die Malereien von Thomas Kinkade inspirieren mich sehr.

 

DAD: Woher bekommst du die Ideen für deine Motive?

CH: Die Ideen entstehen meist durch einen Spaziergang und betrachten der Umgebung, in meinen Kopf sehe ich ein fertiges Bild, wie es aussehen könnte, dann fange ich an zu fotografieren.

 

DAD: Welche Materialien / Medien / Software benutzt du für deine Kreationen?

CH: Ich benutze für die Bildbearbeitung zum einen die Software von photomatix (HDR), für Lichteffekte und Retusche den Picture Publisher, für andere Dinge auch gerne den Photoshop.

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

© Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

 

DAD: Wie würdest du deinen Stil beschreiben, womit wecken deine Werke Interesse bei ihren Betrachtern?

CH: Vorwiegend konzentriere ich mich auf statische Motive,  besonders interessiert mich das Wechselspiel von Licht und Schatten sowie das Flair, welches damit zur Geltung kommt; neue Sichtweisen entdecken, die Realität verändern bzw. neu zu gestalten und dadurch anderen Menschen die Möglichkeit zu bieten alles aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen. Ich habe meinen eigenen Fotostil gefunden.

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

© Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

 

DAD:  Was war bisher dein Lieblingsprojekt und warum gerade dieses?

CH: Ich habe kein Lieblingsprojekt –  alles, was ich mache gefällt mir.

 

DAD: Woran arbeitest du gerade / womit wirst du uns in Zukunft an
künstlerischen Projekten erfreuen?

CH: An der Verfeinerung und Perfektionierung der HDR Technik, sowie neue Motive und Darstellungen.

 

DAD: Was hält dich bei der Arbeit an der Leinwand / im Grafikprogramm /
hinter der Kamera wach?

CH: Das Bild welches langsam am PC einsteht, ist immer die Mühe wert. Konzentriert und fokussiert auf das Ergebnis hinarbeiten.

 

DAD: Hast du als erfahrener Fotograf ein paar Tipps für Anfänger und Neulinge in deinem Bereich der Kunst?

CH: Alles probieren was gefällt, oft findet sich dann ein eigener Stil an dem man dran bleiben sollte.

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

© Christian Magic_Light_1977 via posterlounge.de

 

DAD: Vielen Dank für das Kurzinterview und alles Gute für Deine künstlerische Laufbahn!

 

Mehr Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *