Elisandra | Posterlounge.de

© Elisandra | Posterlounge.de

DailyArtDesign INTERVIEW mit Elisandra Sevenstar – Illustratorin

 

DAD: Hallo, erzählst du uns ein wenig über dich und deinen Werdegang?

ES: Mein Werdegang als Illustratorin ist eher untypisch und auf vielen Umwegen zustande gekommen. Ich hatte ganz andere Pläne, und habe auch vieles andere gemacht, bevor es dazu kam. Es war eher „wie die Jungfrau zum Kinde“.

 

DAD: Wann hast du deine Karriere als Illustratorin gestartet?

ES: Das war vor über 10 Jahren. Ich hatte ein Kochbuch angefangen  und brauchte ein paar Bilder dazu, so entstanden erste kleine „Bildchen“.

 

© Elisandra | Posterlounge.de

DAD: Hast du einen Lieblingskünstler und wer oder was inspiriert dich bei der Arbeit?

ES: Ich habe viele Lieblingskünstler, aber das ist eher ein veränderlicher Prozess, meine Inspirationen kommen aus vergangenen Epochen hauptsächlich. Zur Zeit ist es der frühe Andy Warhol. Und der Amerikaner David Weidman. Die Leute, die ich bewundere sind entweder tot oder steinalt (lacht).

 

DAD: Woher bekommst du die Ideen für deine Motive?

ES: Aus der „Luft“! (lacht) Oder unbewusst irgendwoher. Vielleicht habe ich im Vorbeigehen etwas aufgeschnappt, bestimmte Farben oder so…das ist schwer zu sagen. Der Flohmarkt ist auch eine ständige Inspirationsquelle für mich,  das können aber auch alte Filme oder Verpackungen sein.

 

DAD: Welche Materialien / Medien / Software benutzt du für deine Kreationen?

ES: Ich arbeite mit Photoshop, mit Freehand. Ich weiß das ist total „out“, aber ich bin daran gewöhnt und mit der guten alten Handzeichnung. In letzer Zeit habe ich auch Siebdruck und selbstgemachte Gummistempel benutzt – ich habe eine neue Leidenschaft für alte Drucktechniken!

 

© Elisandra | Posterlounge.de

DAD: Wie würdest du deinen Stil beschreiben, womit wecken deine Werke Interesse bei seinen Betrachtern?

ES: Mein Stil wurde mal „Retro Pop“ genannt…ich glaube das trifft es am besten. Retro Charme mit überraschenden Elementen und Farben.

 

© flowmagazine.nl

DAD: Was war bisher dein Lieblingsprojekt und warum gerade dieses?

ES: Mein Lieblingsprojekt war die Stationary Line im Retro Folklore Stil, die ich für die Zeitschrift „Flow“ gemacht habe, sie ist im März 2012 erschienen. Daran habe ich mir die Zähne ausgebissen, bin oft verzweifelt, aber auch gewachsen!

 

© Elisandra | Posterlounge.de

 

 

DAD: Woran arbeitest du gerade oder womit wirst du uns in Zukunft an künstlerischen Projekten erfreuen?

ES: Im Moment arbeite ich an alten Drucktechniken wie Siebdruck. Da muss ich noch viel lernen. Als nächstes möchte ich ein Kochbuch schreiben und illustrieren….mal wieder. Das alte wurde ja nie beendet.

 

DAD: Was hält dich bei der Arbeit im Grafikprogramm oder vor dem Papier wach?

ES: Das Radio und viel Kaffee….und meine Art, mich in Dinge zu verbeißen manchmal.

 

DAD:Hast du als erfahrene Illustratorin ein paar Tipps für Anfänger und Neulinge in deinem Bereich der Kunst?

© Elisandra | Posterlounge.de

ES: Ja habe ich. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass man sich mit anderen nie vergleichen sollte. Gerade als Anfänger bekommt man von den Werken erfahrener Künstler Hemmungen und Komplexe. Jeder hat seine eigene „Handschrift“ und die muss sich aber entwickeln, das braucht Zeit und Durchhaltevermögen. Und da wäre ich auch schon beim zweiten Tip: Nie aufgeben, auch wenn der Erfolg auf sich warten lässt. Die meisten geben zu früh auf, oft kurz vor ihrem Durchbruch. Aber ich weiß, dass das nicht leicht ist. Man muss eben an sich glauben, selbst wenn kein anderer es tut. Eines Tages geht aber die Sonne auf…

 

Herzlichen Dank für das Kurz-Interview, Elisandra! Für deine Künstlerkarriere wünschen wir weiterhin viel Erfolg!

 

Mehr Informationen zu Elisandra:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *