Katarina Niksic via Posterlounge.de

© Katarina Niksic via Posterlounge.de

Special Guest: Katarina Niksic – Meine Kunstreise

Katarina Niksic Werke zeichnen sich durch expressive Formen und Farben aus, die die Emotionen und Gedanken der Künstlerin reflektieren. Kreativität ist für sie eine Lebensnotwendigkeit. Für DailyArtDesign hat Katarina einen Gastbeitrag über ihre Erfahrungen mit der Kunst verfasst. Viel Spaß bei Lesen!

 

Meine Kunstreise

Es ist ungefähr sechs Jahre her. Die Kunst kam zu mir, still, unerwartet und doch willkommen. Vorher konnte ich überhaupt nicht malen, bis ich einen bunten Fasan auf einem Porzellanteller sah. In achtstündiger Arbeit mit Buntstiften kopierte ich ihn 1:1. Doch es war nicht mein Vogel. Mal dir etwas Eigenes, war die Maxime, die mich bis heute verfolgt. Warum ich meine Kunst mache? Um mich zu befreien, mich zu überraschen und mich zu verändern. So übe ich keinen Druck, habe keine Lobby und vertrete kein Programm. Es ist ein Ars momentum – Kunst aus dem Augenblick heraus „Was stirbt – das wird“. Immer ist ein Raum dazwischen, ein Innehalten, ein Spüren.

© Katarina Niksic via Posterlounge.de

 

Inspiration?

© Katarina Niksic via Posterlounge.de

Ich muss zugestehen, dass die Zukunft mich mehr inspiriert als die Gegenwart, welche mir sehr oft Angst macht. In dem Sinne sind meine Vorstellungen und Visionen authentisch. Manchmal denke ich, ich wäre lieber ein Esel, als ein denkender Mensch, der sich mit Missständen dieser Welt beschäftigen muss. Als Künstlerin kann ich nur dem folgen, was sich und wie sich mir die Dinge öffnen. Meine Werke zeichnen die Impulse, mit denen ich auf die Welt zugehe und meine Erfahrungen beginnen lasse. Im Fluss intuitiven Tuns experimentiere ich das Leben und das Mittendrin Sein, zwischen Willen und Zufall. Von ganz wesentlicher Bedeutung ist dabei der innere Rhythmus, der sehr authentisch erscheint. Deshalb will meine Kunst nicht das Sichtbare, sondern das Verstandene widergeben. Jedes Kunstwerk wird somit zu einem Rätsel, in dem meine eigene Lebensspur eingearbeitet ist. Das ist die Freiheit in Form, in der Farbe und Struktur. Ein Widerstand gegen die normativen Konventionen. In dem expressiven Ausdruck entsteht ein „Chaos“, das schwebt.

© Katarina Niksic via Posterlounge.de

Mit meinen Werken möchte ich den Betrachter zu einer Reise einladen. Eine Reise weit über unsere Grenzen hinaus, bei der wir ganz uns selbst gegenüber stehen. Da spüren wir, dass schon ein kleines bisschen Demut und Weisheit genügen würde, um Nirwana zu erreichen – den vollkommenen Gleichklang von Mensch und Natur. Zeit und Licht sind Leitmotive, in denen das Wesentliche hervorgehoben wird. Mit dem Medium Farbe und spielerischer Technik gelingt etwas Erhabenes. Die Wirklichkeit wird in ein Gewand aus Licht und Transparenz gekleidet. Unter dem verwunderten Blick des Betrachters vollzieht sich eine Art Genesis, die Prämisse einer höheren Schöpfung. Die farbenprächtigen Flächen fügen sich ineinander, lassen teilweise die Linien verschwimmen und verleihen dem Gemälde ihr Rhythmus. Diese ätherischen, aufwühlenden und gar rätselhaften Werke bilden eine Art Zuflucht, ein Gefilde zwischen Traum und Wirklichkeit, zu dem man gern Zugang finden würde. Beunruhigende Lebensformen, die meine Werke bevölkern, heben sich ab und fesseln den Blick.

© Katarina Niksic via Posterlounge.de

Kunst ist nur eine Frage, mehrere Fragen, unendliche Fragen, nie eine Antwort. Positive Resonanz und ein erfolgreicher Verkauf ist die Bestätigung, die ich für meine Arbeit erfahre. Ein Bild lebt von der Differenz zwischen dem, was es darstellt, und dem, was dazu gedacht werden kann. Eben, ABSTRAKT!Woran ich zurzeit arbeite: Es ist groß, es ist bunt, es ist tief und „es wird nie fertig“, denn jedes Werk kann zu einem Lebenswerk werden, weil es stets nur einen Anfang gibt, nie ein Ende.

 

 

Weitere Informationen:

 

DailyArtDesign bedankt sich bei Katarina für diesen wunderschönen Gastbeitrag. Wir wünschen dir für deine Künstlerkarriere weiterhin alles Gute!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *