grassimuseum.de

© grassimuseum.de

Ausflugstipps für Design Liebhaber

Noch nichts geplant diesen Sommer? Hier kommen einige Tipps, denn immer mehr Menschen interessiert das Thema Design, wie Besucherrekorde der einschlägigen Messen und Festivals der Branche zeigen.

© holyshitshopping.de

Auch im Kleinen erfreuen sich die Designmärkte in den größeren Städten einer wachsenden Beliebtheit, so etwa die Der.Die.Design in Hamburg, TrendMafia und Holy.Shit.Shopping in Berlin, der DesignGipfel in Münster oder Kaufrauschen in Düsseldorf. Doch während viele dieser Designmärkte nur ein bis zwei Mal im Jahr stattfinden, verlocken die Design Museen hierzulande und in den großen europäischen Metropolen zu einem Besuch.

 

© Flickr.com

So befindet sich das älteste und zugleich das größte Design Museum tatsächlich in München: gemeint ist die Neue Sammlung – The international Design Museum, dessen Exponate in der Pinakothek der Moderne in München, in Nürnberg sowie in Weiden ausgestellt sind. Allein in der Münchner Pinakothek werden mehr als 80.000 Designobjekte präsentiert, darunter Kunsthandwerk, Produkt- und Industriedesign. Damit steht die Neue Sammlung noch vor dem Museum of Modern Art in New York und dem Design Museum in London. Ein Besuch noch in diesem Jahr lohnt sich auch schon allein deswegen, weil die Münchner Pinakothek der Moderne aufgrund umfangreicher Sanierungsarbeiten ab Februar 2013 leider geschlossen werden muss.

 

© ruhrportal.de

Im UNESCO Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen stellt das renommierte red dot museum hochkarätiges Produkt- und Industriedesign unserer Gegenwart aus, darunter Möbel, Leuchten, Küchengeräte, Unterhaltungselektronik und vieles mehr. Sie alle zeichnen sich durch ihre innovative Gestaltung aus, welche nicht selten mit dem international hoch angesehenen red dot Design Award prämiert wurde. So werden gegenwärtig noch bis zum 29. Juli 2012 die Werke der diesjährigen red dot design Award Gewinner im Rahmen einer Sonderausstellung gewürdigt. Übrigens: im museumseigenen Shop finden Leseratten Standartwerke aus den Bereichen Design, Architektur und Fotografie.

 

© Feliz Navidad | Flickr.com

Wer sich leidenschaftlich für Design interessiert, für den ist ein Besuch des Vitra Design Museums ein absolutes Muss. Im Baden-Württembergischen Weil am Rhein, in der Nähe von Basel gelegen, besticht es als eines der weltweit bedeutendsten Design Museen schon von außen durch seine eigenwillig moderne Architektur. Im Inneren zeigen dann wechselnde Ausstellungen Klassiker des Möbel- und Leuchtendesigns.

© designermöbel-bueroeinrichtung.de

 

Noch bis zum 2. September 2012 betrachtet das Vitra Design Museum etwa das Werk des Niederländers Gerrit Rietveld, der sowohl auf dem Feld des Designs (z.B. mit dem Rot-Blauen Stuhl), als auch in der Architektur (z.B. das Rietveld-Schröder-Haus) einen bedeutenden Einfluss ausübte. Für Oktober bis Februar 2013 kündigt das Vitra Design Museum zudem eine Ausstellung über Pop Art Design an.

 

 

© grassimuseum.de

Das Leipziger Grassi Museum für Angewandte Kunst hat sich im Laufe der Jahre einen sehr guten Namen gemacht. In seinen Räumen spazieren die Besucher im ersten Rundgang durch die Geschichte des Kunsthandwerks. Bis in die Zeit der Antike reicht die Retrospektive zurück und endet in der Epoche des Historismus. Nach einem Zwischenspiel zum Einfluss der asiatischen auf die europäische Kunst folgen im dritten Rundgang Werke aus der Zeit des Jugendstils bis zur Gegenwart. Zusätzlich ergänzt wird die fassettenreiche Sammlung des Grassi Museums durch interessante Sonderausstellungen, welche spezielle Themengebiete aus der Kunst- und Kulturgeschichte näher beleuchten.

Design Museen finden Neugierige natürlich auch in anderen europäischen Metropolen. Das Design Museum Danmark in Kopenhagen ebenso wie das Designmuseo in Helsinki betrachten hierbei das einheimische Kunsthandwerk bis hin zum zeitgenössischen Produkt- und Modedesign. Im Wiener MuseumsQuartier widmet sich das Quartier21 und das Designforum Wien beispielsweise den innovativen Materialien, die das Mode- und Produktdesign der Zukunft prägen könnten.

Auf der Liste der lohnenswerten Ausflugsziele für Design Liebhaber dürfen schließlich folgende Kandidaten nicht fehlen: das Museo Nacional de Artes Decorativas in Madrid und das Disseny Hub in Barcelona, weiterhin das Musée des Arts Décoratifs in Paris, das Triennale Design Museum in Mailand als das erste seiner Art in Italien und natürlich das Design Museum in London.

 

Verena Methner gefällt dieser Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *