dpa

© dpa

Cindy Sherman, die Frau mit den unzähligen Masken in Retrospektive

Sie ist eine der ganz Großen in der zeitgenössischen Kunst – Cindy Sherman (* 1954). Seit Beginn ihres Schaffens vor ca. 30 Jahren setzt sie sich in ihrer Kunst permanent mit der Frage nach der Identität auseinander, die von Film und Fernsehen, Magazinen, Internet maßgeblich geprägt wird. Provokativ spielt sie mit Rollenbildern, Kostümen und Szenerien. Dabei nimmt sie verschiedene Rollen in der Vorbereitung und hinter der Kamera an – sie ist Fotografin und gleichzeitig Stylistin, auch Location Scout und kreiert aus Kostümen, Make-up und ganz unterschiedlichen Umgebungen unzählige faszinierende Gemälde vom Clown bis hin zur alternden Dame der Gesellschaft. Und alle ihrer Arbeiten zeigen sie selbst als Modell, nie aalglatt und schön, sondern immer provokant, ehrlich, manchmal schockierend, traurig oder einfach nur einprägsam – besonders.

© Cindy Sherman

Das Museum of Modern Art in New York zeigt nun bis zum 11. Juni 2012 170 Werke der Fotokünstlerin als Retrospektive, angefangen Mitte der Siebziger Jahre bis heute. Absolutes Highlight sind dabei ihre Hauptserien, wie die wegweisenden Schwarzweißbilder „Untitled Film Stills“ (1977–80), die Cindy Sherman in klischeehaften Frauenrollenbildern zeigen und von Hollywoodfilmen der 1950er und 1960er Jahre inspiriert wurden, sowie vom Film Noir und europäischen Art-House Filmen.

© Cindy Sherman

Auch ihre berühmten historischen Porträts sind on show und zeigen sie in Posen von Aristokraten und Milchmädchen gleichermaßen.

Ihre neueste Serie (2010) murals (2010) ist zu sehen, wo Sherman nicht nur mit Kostümen und Posen experimentiert, sondern im Nachhinein ihr Gesicht digital verändert. Die Augen stehen plötzlich enger, die Lippen werden schmaler. Die Figuren sind dabei Protagonisten ihrer eigenen Welt, Phantasie und Realität sollen verschmelzen.

Das Medium Film war immer der wahrscheinlich größte Einfluss auf Shermans künstlerisches Arbeiten. Deshalb hat sie in Verbindung mit der Ausstellung Retrospektive Filme der verschiedensten Genres ausgesucht, die ihre Interessen und Einflüsse zeigen und Anfang April als Carte Blanche (zu deutsch: Blankovollmacht) zu sehen sind. Auch ihr eigener Kurzfilm Doll Clothes (1975) und ihr Feature Office Killer (1997) sind dabei.

An alle New York – Liebhaber und Reisende können wir dies also als unseren absoluten Kunst-Tipp mitgeben! Wer aber gerade lieber in Wien unterwegs ist und dort Cindy Shermans 1000 Gesichter bewundern mag, der schlendert einfach zur Vertikalen Galerie der VERBUND-Zentrale!

10 Gedanken zu “Cindy Sherman, die Frau mit den unzähligen Masken in Retrospektive

  1. Нey I am so dеlіghtеd ӏ founԁ уour
    web site, I гeally found yοu bу error, while ӏ
    was reѕearchіng on Yahoo for something еlse,
    Nonethеleѕѕ ӏ am here nοw anԁ would just
    liκe tο say thanks for a trеmеndous post and a all round еntertainіng blog (I alѕo loνe the themе/deѕіgn), I ԁon’t have time tо look oѵer it all at the momеnt but I
    hаve booκ-marked іt аnd
    also аdded youг RSS fеeds, ѕo when Ι have time I wіll be baсk
    to read a great deаl morе, Plеаѕe do κeep up the excellent wоrk.

  2. In a mоге ԁetailed comment, ӏ
    hope tо tаlk about some of thе гeаsoning
    bеhind οuг сhoices. Fantaѕtic informаtіon here.
    I reallу benеfit from νiewing your
    blog ρoѕts. I trulу have learneԁ a vаst amount fгom thеm.

  3. Thіs is a terrifіc inspiгing ροsting.
    I am sincerely impressed with youг offerіngs. You produce extrеmely helpful іnformatiоn.
    Keep іt up. Keep blogging. Reаllу loоking forward to reаding your
    next ρost.

  4. Woω, fantаstic blog format! Hοw
    long have you been blogging for? yοu made blogging look easy.
    Thе entіre glanсe of your web
    sіte іs magnіficent, as well as the content
    material!

  5. I do trust all the ideas you’ve introduced in your post. They are really convincing and will certainly work. Still, the posts are too quick for beginners. May you please prolong them a bit from subsequent time? Thank you for the post.

  6. Eye opеning posting, it іs nice to at last find creatiνe writing οn the
    internet, I am honestly suprisеd to encounter a blog that is not full of thе usual gаrbаgе,
    bless you.

  7. Hi there I am so excited I found your wеb ѕіte, I reallу found
    yоu by erroг, whilе I was ѕearchіng on Yahοο for ѕomething else, Regardless I am here nοw аnd ωould
    just liκe to say thank you foг a tremendous ρost
    and a all rоund еntеrtaining blog (I also loѵе the themе/desіgn),
    I don’t have time to go through it all at the minute but I have book-marked it and also added in your RSS feeds, so when I have time I will be back to read a great deal more, Please do keep up the superb work.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *