Schlagwort-Archive: Porträt

Michel6Monkey Collage

Michel Tcherevkoff – seine weltweit bekannten blumigen Kunstwerke jetzt neu bei Posterlounge.de

„Ich fotografiere was ich in den Dingen sehe, anstelle dem was sie in Wirklichkeit sind.“ – bei Michel Tcherevkoff tragen die Models nichts, außer der virtuellen blumigen Unterwäsche. Blüten, Blätter und Ranken umschlingen die Köper der Schönheiten. Der in New York lebende Künstler zählt zu den kreativsten und herausragendsten Fotografen weltweit. Lasst euch von den sinnlichen und amüsanten Motiven verzaubern!

faseextra via flickr.com

© faseextra via flickr.com

Craig Alan: Pixel People Pop Art

Da verschlägt es einem den Atem! Mithilfe von Menschentrauben „malt“ Craig Alan Pop Art. Die aus der Luft aufgenommenen Bilder zeigen berühmte amerikanische Ikonen und bekannte Sehenswürdigkeiten. Wir haben seine Kunst einmal etwas genauer angesehen…

The Lotte Jacobi Collection, University of New Hampshire, USA

© The Lotte Jacobi Collection, University of New Hampshire, USA

Lotte Jacobi: Fotografien dokumentarischer Qualität mit künstlerischem Wert

Effekthascherei war nicht ihr Stil, ihre vielbeschriebene sanfte Nachdrücklichkeit vielmehr. Die Fotografin Lotte Jacobi verzichtete auf hohe Dramatik in ihren Bildern und setzte den Stil der Person, die vor ihrer Linse saß, in den Vordergrund. So entstanden die außergewöhnlichsten Porträts und eben „andere“ Fotografien, nicht das Typische und zu Erwartende.

Man Ray

© Man Ray

Gläserne Tränen und Violinenfrauen- Man Ray und seine Porträts

London ist derzeit wohl der place to go, wenn man coole Ausstellungen sehen will! Heute eröffnet die Porträt Show zu Man Ray, einem d e r Meister der Fotografie! Seine gläsernen Tränen, die „Keinerlei Gefühl“ zeigen oder die Violinenfrau, die eigentlich seine Geliebte Kiki de Montparnasse zeigt, deren Rücken mit zwei Violinenöffnungen versehen wurde und als „Le violon d’Ingres“ in die Fotografiegeschichte einging, sind sicher seine berühmtesten fotografischen Werke.

Pol Ubeda Hervas via flickr.com

© Pol Ubeda Hervas via flickr.com

Die unsichtbare Kraft der Schuhe – Porträts von Alltagsgegenständen

Alltagsgegenstände bereichern immer mehr die Kunst. Besonders Schuhe erzählen dabei Geschichten, die das Leben schreibt. DailyArtDesign hat einmal in den Schuhregalen der Fotografie gestöbert und zwei bemerkenswerte Fotoserien gefunden.

Édouard Manet_The Garden of Pere Lathuille via posterlounge.de

© Édouard Manet_The Garden of Pere Lathuille via posterlounge.de

Manets Porträtmalerei – Momente, die ewig dauern

Der Impressionist Édouard Manet (1832-1883) ist das, was man im Filmbereich einen Kassenschlager nennen würde. Seit einigen Tagen sind ungefähr 50 seiner Porträts in der Londoner Royal Academy zu sehen, eine Show reich an Publicity und Publikum. Manets Bilder des alltäglichen Lebens, die er mir Historienmalerei vereinte, seine Porträts, die nur sehr schwer von der Genremalerei zu trennen sind, werden immer wieder genau unter die Lupe genommen. Denn letztlich schaffte er es, damit aus jedem einen ‚jemand’ zu machen und erfasste exakt und mit Emotion pur die Eigenarten des Lebens.

Pieter Hugo

© Pieter Hugo

Permanent Error – Der Überfluss des Überflusses

Vor oder nach der Apokalypse? Richtig einschätzen kann man die Szenen nicht, die sich in der Fotoserie des Fotografen Pieter Hugo  abspielen. Realer Horror ist die einzige Umschreibung, die DailyArtDesign hierzu einfällt. Ein Teil des Kommunikationsmülls, der in Ghana ausgeschlachtet wird, wird noch als Marktware vor Ort angeboten, der Hauptteil landet aber auf der größten Müllhalde, die das menschliche Auge einfangen kann. Hier verdienen sich Kinder und Jugendliche als Tagelöhner ihren Lebensunterhalt.

Eve Arnold/Magnum

© Eve Arnold/Magnum

Der Fotograf als Instrument – Eve Arnold

Sie war arm und dokumentierte die Armut. Sie hatte ein Kind verloren und war besessen vom Thema Geburt. Sie interessierte sich für Politik und wollte wissen, was für Auswirkungen sie auf unsere Leben hat. Sie war eine Frau und wollte mehr über Frauen wissen. Die legendäre Eve Arnold wäre am 21. April 100 Jahre alt geworden.