Arper_Design von James Irvine

© Arper_Design von James Irvine

Das Mekka der Möbeldesign-Messen: Salone del Mobile 2012 und ihre Trends

Alles drehte sich bis gestern um Form, Farbe, Material und Architektur in dem Mekka des Möbeldesigns überhaupt, der Salone del mobile in Mailand! Lichtinstellationen durchzuckten altehrwürdige Bilbliotheken, Straßenzüge wurden zu Galerien: Der Fuori Salone, also die Messe neben der eigentlichen Messe, war nahezu noch magischer als die Messe selbst und zog Besucher und Kreative mit unzähligen Events aus den Messehallen hinein in Galerien, Geschäfte und Fabrikhallen oder andere Showrooms. Damit ist der Fuori Salone zu einer idealen und angesagten Plattform vor allem für junge Designer und Labels geworden. Gerade dort trafen sich schräges Design und braves Kunsthandwerk, Kitsch und Kunst, und ganze Straßenzüge verwandelten sich für die Messetage zu Galerien und zu einem einzigen Party-Festival.

 

© AFP

Die bedeutendste Messe für Markenhersteller aus der ganzen Welt fand derweil auf dem Messegelände im Stadtteil Rho-Pero statt und präsentierte sagenhafte Trends und atemberaubendes Möbeldesign:

Ein bezogener Stuhl von Lenny Kravitz (für Kartell), ein Regalsystem mit klappbaren Elementen von Nando (für Cappellini), Sessel von Patricia Urquiola (für B&B Italia) und Karim Rashid (für Chateau d’Ax) oder eine massive Couch-Landschaft von Piero Lissoni (für Cassina) – Neuheiten wohin das Auge blickte.

© Eliene

Egal ob traditionell oder futuristisch – übergreifende Trends sind dabei ganz klar zu erkennen. Helle Farben sind der Eyecatcher, besonders im Möbelbereich setzt Weiß nicht nur Akzente, nein, es nimmt hauptsächlich den Raum ein. Alle Schattierungen der Farbe Grau (was sicher etwas praktischer ist, gerade wenn in den eigenen vier Wänden Kinder leben) und die Farbe Rosa zieren Einrichtungsgegenstände. Besonders Rosa weckt das Vintage-Gefühl zum Leben, ohne dabei kitschig, altbacken oder zu mädchenhaft zu sein. Florale Muster und Prints holen dazu den Frühling ins Haus. Schlichte Formen in schlichtem Holz ist der Schranktrend des Jahres. Nur die auffällige Maserung des gediegenen Materials verleiht den Möbelstücken trotz Simplizität eine Wirkung, die alle Blicke auf sich zieht.

 

© Altamoda

Nostalgie ist ein wichtiges Schlagwort. Unterschiedliche Epochen kehren in den Wohnraum zurück, die Ära des Art Déco kehrt in Sesselformen wieder, die 40iger Jahre in Schreibtischen, Stühle und Sofas tendieren vielerorts zu den legendären 50igern.

 

Langezeit galten Discounter wie ein bestimmtes schwedisches Möbelhaus auf der Mailänder Messe als verschrien. Nun hat sich aber interessanterweise das Blatt gewendet, da eben jener Möbeldiscounter auch in Norditalien produzieren lässt und nun mit einer Ausstellung, die sich sehen lassen konnte und genauso viel Raum einnahm, aufwartete. Zwar nicht in den eigentlichen Messehallen, aber auf dem mittlerweile noch viel heiligeren Trendgelände Ventura Lambrate war Ikea auf einer 1000qm großen Fläche mit der Kollektion Ikea PS 2012 präsent, was hier bei DailyArtDesign auch auf Begeisterung stieß – die Schweden sind eben ‚in‘, ‚hip‘ und bezahlbar.

Und ganz ehrlich, bei der Fuori Salone wären wir gern dabei gewesen! Aber vielleicht im nächsten Jahr, wenn die Messe der Messen wieder ihre heiligen Tore öffnet!

DailyArtDesign gefällt dieser Artikel

3 Gedanken zu “Das Mekka der Möbeldesign-Messen: Salone del Mobile 2012 und ihre Trends

  1. Greetings from Ohio! I’m bored to death at work so I decided to check out your website on my iphone during lunch break. I really like the knowledge you present here and can’t wait to
    take a look when I get home. I’m shocked at how quick your blog loaded on my mobile .. I’m not even using
    WIFI, just 3G .. Anyhow, amazing blog!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *