Lilou B. via Posterlounge.de

© Lilou B. via Posterlounge.de

Märchen für Zuhause

© Elisandra via Posterlounge.de

Winterzeit ist Märchenzeit. Nicht nur wegen der verschneiten Wiesen und Wälder, der zauberhaften Musik aus Der Nussknacker oder den wunderbaren Märchenfilmen, die gerade in der Weihnachtszeit Jung und Alt verzaubern. Ist es draußen grau und kalt, kuscheln wir uns gerne gemütlich auf die Couch und vertilgen nicht nur Plätzchen, Schokolade & Co, sondern lassen uns von Geschichten, Kinderbüchern oder klassischen und modernen Märchen in eine andere Welt entführen. Es war einmal… – und schon saust der kleine Muck in seinen berühmten Schuhen durch die Welt, dann jagt der Hase bei Alice im Wunderland gegen die Zeit, Schneewittchen beißt von dem vergifteten Apfel ab, und es klirren die Eiskristalle im Schneekönigin-Land umher. Ehe wir es uns versehen, bezaubern uns die edlen Prinzessinnen aus Dornröschen oder König Drosselbart und die wunderbaren Märchen-Helden auch in den eigenen vier Wänden.

Märchen werden derzeit ganz groß in Mode, Beauty und in Sachen Wohnaccessoires geschrieben. Keine Angst, der Trend artet nicht bis hin zum Märchenball in rosa Tüll aus, aber verschönert durchaus den Wohn- und Träumbereich und lädt auch in der Küche zum Verweilen ein.

 

Eisige Dekoration für Fans von Klaus und Gerda

© hm.com/de

Wer hatte als Kind nicht vor der bösen und kaltherzigen Schneekönigin Respekt und war dabei aber genauso fasziniert von der weißen funkelnden Pracht ihres Landes? Weiß und Silber sind derzeit absolut angesagt, wenn es um Interiorfragen geht.

Wunderbar glitzernde Pailletten auf Kissen, erlesene Silberschalen, eisig-weiße Windlichter, funkelnde Glasdiamanten oder silberne Schneeflocken auf den Tassen und Tellern verbreiten schon jetzt ein Winterflair, das genauso bezaubernd anmutet wie die Eisblumen, die sich in aller Eiseskälte auf  den Fensterscheiben bilden. Dazu ein knisterndes Feuer und viel Kerzenlicht, fertig ist das Schneeköniginnenland! Und das aber ganz ohne ein eiskaltes Flair im Ram zu verbreiten. Klaus und Gerda hätten sich wohlgefühlt.

 

Im eigenen Wunderland

© feinedinge.at

Walking in a winter`s wonderland… Obwohl wir den Winter- und Weihnachtssong von Jesse McCartney lieben, taucht DailyArtDesign nicht nur im Schneegestöber allen Dekorationsfiebers ab, sondern spielen mit Details, barocken Formen und selbstverständlich mit pastelligen Noten, die ganz à la Alice anmuten. Und was gehört unbedingt dazu? ‚Teatime beim Hutmacher’! Wunderlich bauchige Teekannen mit dem passenden Tassen, Zuckerdöschen- und Milchkännchenset werden bei Familie und Freunden hoch im Kurs stehen. Vintagekommoden, Barocksessel aber auch Häschendosen sind verspielt und als Einzelaccessoire ein fabelhafter Hingucker.

Kleiner Tipp: Nicht zu viele der barocken Kitschstücke kombinieren, dann wirkt es schnell wie in Tante Emmas Hutladen. Ein bis zwei Stücke als Stilbruch sind genau richtig, und jeder erkennt Alice wieder. Der Look für alle Romantiker der außergewöhnlichen Art!

 

Beim bösen Wolf

© wunderweib.de

Das Prinzessinnenthema ließe sich bestimmt noch bis zur Unendlichkeit ausschmücken, aber viel schöner finden wir – schon allein wegen der Farbe – das Rotkäppchen.  Fliegenpilzkerzchen, rot-weiß karierte Tischdecken, Aufbewahrungskörbe oder auch Korblampen, Holzwanduhren oder auch Salatbesteck aus Holz – der Phantasie sind im Rotkäppchenrausch keine Grenzen gesetzt. Man sollte sich eben nur vor dem bösen Wolf in acht nehmen…

Wie auch immer die eigene Märchendekoration ausfällt – eines ist ganz klar: Wäre nicht schon allein die Idee des Lieblingsmärchens eine himmlische Inspiration für die anstehende Weihnachts- oder Silvesterparty?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *